Zürcher Lehrbetriebsverband ICT

hosttech Server: Für die Ausbildung von morgen

Der Zürcher Lehrbetriebsverband ICT als Ausbildungszentrum und die ICT Berufsbildung Zürich als Berufsverband nutzen seit Herbst 2020 über 20 hosttech Server. Wir haben nachgefragt, welche Projekte damit umgesetzt werden.

Die Zukunft von morgen

Über 700 Lernende starteten im Sommer 2020 ihre Ausbildung als Informatiker/in und Mediamatiker/in im Kanton Zürich. Der Zürcher Lehrbetriebsverband ICT (ZLI) ist als Ausbildungszentrum des Kantons Zürich für das Basislehrjahr und die überbetrieblichen Kurse (üK) dieser Lehrberufe zuständig. hosttech unterstützt das ZLI mit mehreren Servern. Die bereitgestellten Server werden vorwiegend für die Vermittlung der Lerninhalte im überbetrieblichen Kursmodul 340 eingesetzt. 20 Server stehen den Teilnehmenden als Arbeitswerkzeug zur Verfügung und zwei Server mit erweitertem Speicherplatz dienen allen Teilnehmenden als Storage-Server.

«Im Modul 340: «Virtuelle Server aufsetzen» bringen wir den Lernenden der Ausbildung zum/zur Informatiker/in EFZ Fachrichtung Plattformentwicklung bei, um was es bei der Virtualisierung geht, wie diese Ressourcen auf virtueller Ebene bereitzustellen sind und ebenso flexibel wie bedarfsgerecht an verschiedene Abnehmer verteilt werden können.»
– Doris Füglister, Projektleiterin ZLI

Über ein Baseboard Management Controller können die Lernenden direkt auf die Serverhardware zugreifen, ohne dass die physikalische Hardware vor Ort sein muss. Somit können sie Betriebssysteme installieren, auf Server und Dienste zugreifen oder ganze Netzwerke aufbauen. Mithilfe der Server von hosttech ist der Zürcher Lehrbetriebsverband ICT nun auch in der Lage, parallel zwei Kurse durchzuführen.

Gemäss Doris Füglistaler, Projektleiterin ZLI, läuft die Grundinstallation aufgrund der leistungsfähigen Prozessoren, die Erweiterung von Arbeitsspeicher und die gute Netzwerkleistung über die Webseite sehr flüssig und stabil. Sie seien mit der Lösung sehr zufrieden.